Eugen Lauser am 1. Mai 2015 vierzig Jahre Kirchenpfleger in Dennach

Kirchenpfleger Eugen Lauser und Pfarrer Friedhelm Bühner vor der Christuskirche in Dennach

 

40 Jahre als Kirchenpfleger tätig

Eugen Lauser versieht seit 1975 dieses verantwortungsvolle kirchliche Amt

Kirchenpflege ist ein in christlichen Kirchen verwendeter Begriff für eine Person, welche Mitglied der Verwaltung einer Kirchengemeinde ist und sich um die finanziellen Belange kümmert sowie den Pfarrer bei entsprechenden Aufgaben unterstützt. Einem Kirchenpfleger bzw. einer Kirchenpflegerin obliegt – kurz umschrieben – insbesondere das Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen und dazu  gehört insbesondere die Erstellung eines Haushaltsplans und des Jahresabschlusses und auch die Verwaltung von kirchlichen Liegenschaften (Kirche, Gemeindehaus). Kraft Amtes ist die Kirchenpflegerin bzw. der Kirchenpfleger mit vollem Stimmrecht Mitglied des Kirchengemeinderates, andererseits aber diesem Gremium unterstellt und an dessen Beschlüsse gebunden. Das Aufgabenfeld ist sehr vielseitig und mitunter auch sehr arbeitsintensiv.

 

Eugen Lauser aus Dennach, nunmehr seit 40 Jahren nebenberuflich Kirchenpfleger der evangelischen Kirchengemeinde des Höhenstadtteils von Neuenbürg, kann darüber sehr viel erzählen. Denn am 1. Mai 1975 übernahm er – nach vorheriger Wahl durch den Kirchengemeinderat – als 22-jähriger offiziell von Marieluise Princewill diese verantwortungsvolle kirchliche Tätigkeit, ohne zu ahnen, dass er es Jahrzehnte lang ausüben wird. Jeweilige Mitglieder des Kirchengemeinderates und drei Pfarrer, nämlich Dieter Vallon  (bis 1978); dazwischen Pfarrverweserin Müller (1978 / 1979); Dieter Frey (1979 bis 2005) und Friedhelm Bühner (seit 2005) vertrauten ihm, denn alle sieben Jahre wurde Eugen Lauser ohne Gegenstimmen erneut mit diesen verantwortungsvollen Aufgaben betraut. „Ich übernahm damals“ – so Eugen Lauser – „dieses Amt mit manueller Buchführung und speziellen Zeitbüchern und führte dann die EDV mit kircheneigenem Programm ein“. Damit war die Kirchengemeinde Dennach eine der ersten im Kirchenbezirk, welche sich die damals moderne Buchführungsmöglichkeit zunutze machte.

 

Große „Brocken“ kamen im Lauf der Jahre mit der Einrichtung des evangelischen Kindergartens im ehemaligen Schulhaus (1978 – 1995), dem Sakristei-Anbau an der Christuskirche (1982) und schließlich mit dem Bau des Gemeindehauses (2004 eingeweiht) auf den jeweiligen Pfarrer, die Kirchengemeinderäte und insbesondere auf Kirchenpfleger Lauser  zu. Weitere bauliche Maßnahmen kleineren Umfangs sollen nicht vergessen werden. Ebenso darf Erwähnung finden, dass Eugen Lauser zudem gerne anderweitige ehrenamtliche Aufgaben übernahm, wie zum Beispiel die Organisation und Durchführung kirchlicher Feste. Dieser kurze Abriss dessen, was Eugen Lauser im kirchlichen Bereich bisher geleistet hat, muss noch eine zusätzliche Ergänzung erfahren, denn er engagierte sich darüber hinaus viele Jahre ehrenamtlich für die bürgerliche Gemeinde, und zwar als Mitglied des Gemeinderates der Stadt Neuenbürg und noch länger als Mitglied des Ortschaftsrates des Stadtteils Dennach.

 

Das kirchliche Wirken von Eugen Lauser wird im Rahmen des Gottesdienstes am 10. Mai 2015 in Dennach gewürdigt.

(Jürgen Härter)

 




Dieser Artikel wurde von Pfarrer Bühner erstellt.

21.11 - 21.11.2108
18:30 Uhr:
GD am Buß- und Bettag in Schwann mit Abendmahl (Pfarrer Manz)
Freitag, 23.11.2018
17:30 Uhr in Schwann:
Mädchenjungschar - heute Kino und Popcorn
Sonntag, 25.11.2018
9:15 Uhr:
Gottesdienst in Dennach (Pfarrer Held)
9:30 Uhr:
Einsingen zum GD am Totensonntag in Schwann
10:15 Uhr:
Gottesdienst in Schwann (Pfarrer Held)
Dienstag, 27.11.2018
19:45 Uhr:
Chorprobe im GH in Schwann
Freitag, 30.11.2018
17:30 Uhr in Schwann:
Mädchenjungschar - heute:Mmhh, wie das duftet!